fb
API Management 5 min

Von APIs kann jedes Unternehmen profitieren

peterpostma
Peter Postma
Online Marketer
pexels startup stock photos 7367
Scrollen

APIs (Application Programming Interfaces) sind das Herzstück der erfolgreichsten digitalen Unternehmen, wie Amazon und Facebook. Trotzdem ist der erfolgreiche Einsatz von APIs nicht nur etwas für große Technologieunternehmen. Laut dem Artikel „APIs Aren’t Just for Tech Companies“ der Harvard Business Review ist das Gegenteil der Fall. Jedes Unternehmen in jeder Branche kann von den Möglichkeiten profitieren, die der Einsatz von APIs bietet.

Die Einführung von Cloud-Lösungen und SaaS-Anwendungen hat nach Angaben von McKinsey & Company während der Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen. Tatsächlich ist jedes Unternehmen, ob groß oder klein, inzwischen ein Softwareunternehmen geworden. Partner, Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden kommunizieren über Anwendungen miteinander. APIs sorgen dafür, dass dieser Austausch effizient verläuft. Um das Beste aus dieser neuen digitalen Realität herauszuholen, müssen sich die Unternehmen derzeit nicht so sehr einer digitalen Transformation unterziehen – schließlich nutzen sie ständig APIs, ob bewusst oder unbewusst -, sondern vielmehr müssen die Unternehmer selbst ihre Denkweise ändern, um ihr digitales Geschäft richtig zu führen, so die Harvard Business Review.

In diesem Text geht es um die Bedeutung von APIs auch für kleinere Unternehmen, die nicht im digitalen Sektor tätig sind. Insbesondere die zunehmende Verbreitung der so genannten API-Economy sollte von Unternehmern nicht unterschätzt werden. Neben den Chancen werden auch die mit der Nutzung von APIs verbundenen Herausforderungen erörtert, wie etwa Sicherheitsfragen. Wir werden uns auch mit der Einrichtung eines angemessenen API-Managements innerhalb einer Organisation befassen.

Das Modell der API-Economy

Der Begriff API-Economy bezieht sich auf eine Sammlung von Geschäftsmodellen und Geschäftspraktiken, die auf die Nutzung von APIs in der heutigen digitalen Wirtschaft ausgerichtet sind, wie MuleSoft es beschreibt. Dieses Bündel umfasst u. a. die „Offenlegung“ der digitalen Dienste und Vermögenswerte einer Organisation durch Application Programming Interfaces (APIs). Dies geschieht auf kontrollierte Weise, was unter anderem durch das API-Management gewährleistet wird.

APIs stellen sicher, dass die aus einer Softwareanwendung destillierten Daten effizient in eine andere Anwendung übertragen werden. APIs ermöglichen es zwei Anwendungen, nahtlos miteinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen.

Die API-Economy macht Daten und Dienstleistungen leichter zugänglich und Lösungen flexibler. Durch die Schaffung eines Geschäftsmodells rund um APIs können Unternehmen schneller auf Marktveränderungen reagieren. Dies ist durch die Nutzung von Dienstleistung und Daten über APIs von externen Parteien möglich, oder durch die Verwendung von APIs, um eigene Daten und Dienstleistungen mit anderen zu teilen.

Nutzung von APIs notwendig

In vielen Bereichen wird die Nutzung von APIs immer notwendiger, wie auch das bedeutende Medium Forbes deutlich macht. Manchmal erzwingen Gesetze und Vorschriften eine nahtlose Kommunikation und/oder Integration von Anwendungen, wie z. B. im Gesundheitswesen oder im Finanzsektor. Unternehmen, die im Telekommunikationssektor tätig sind, werden aus Gründen der Interoperabilität zur Verwendung von APIs gedrängt, während die Digitalisierung u. a. im Einzelhandel und in der Medien- und Unterhaltungsbranche einen derart disruptiven Effekt hat, dass die Verwendung von APIs unvermeidlich ist.

Die Anpassung der Unternehmensführung an die API-Economy ist besonders für kleine und mittlere Unternehmen interessant, die derzeit Schwierigkeiten haben, ihr digital aktives Publikum zu erreichen. Auch Start-ups können Elemente der API-Economy erfolgreich anwenden. APIs ermöglichen es ihnen, auf einfache Weise Produkte und Dienstleistungen über Plattformen anzubieten. Und sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und Tätigkeiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, Dritten zu überlassen. Die dafür erforderliche nahtlose Kommunikation wird durch APIs gewährleistet. Das ist wichtiger denn je, wie auch die Zahlen von IDC zeigen: Unternehmen weltweit geben Milliarden aus, um die digitale Transformation zu ermöglichen.

Schrittweise Einführung der API-Economy in das Unternehmen

Einfach ausgedrückt: Jedes Unternehmen, das eine Website oder eine mobile App besitzt, ist bereits ausreichend ausgestattet, um aktiv an der API-Economy teilzunehmen. Der beste Weg, mit APIs anzufangen – und davon zu profitieren – ist, klein anzufangen. Stellen Sie ein kleines, gemischtes Team aus Unternehmens- und Technikspezialisten zusammen und ermitteln Sie digitale Möglichkeiten für das (und im) Unternehmen.

Analysieren Sie, wie Kunden die digitale Kommunikation oder Zusammenarbeit erleben, um festzustellen, ob APIs Verbesserungen bringen können. Untersuchen Sie, wie das Unternehmen zusammen mit externen Partnern und Lieferanten ein digitales Ökosystem für den Datenaustausch und den Zugriff auf die Anwendungen des jeweils anderen mittels APIs aufbauen kann. Lernen Sie aus den Erfahrungen und gehen Sie dann den nächsten Schritt. So baut das Unternehmen den erfolgreichen Einsatz von APIs langsam aus.

APIs anfällig für Hacker

Die Freigabe von Unternehmensressourcen über APIs für die Außenwelt ist keine harmlose Aufgabe, wenn man die Zahl der Hacks und anderer Sicherheitsprobleme bedenkt, über die täglich in den Nachrichten zu lesen ist. Unternehmen müssen daher Sicherheitsmaßnahmen bis auf API-Ebene ergreifen, um den richtigen Kunden die richtigen Informationen zur Verfügung zu stellen.

Bei der API Security geht es um den Einsatz von Sicherheitslösungen zur Sicherung von Anwendungsprogrammierschnittstellen (Application Programming Interfaces oder kurz APIs). Dazu gehören die Festlegung und Durchsetzung von API-Datenschutzrechten und die Zugangskontrolle auf die API. Darüber hinaus spielt API Security auch eine Rolle bei der Verhinderung, Registrierung und Behebung von Angriffen auf APIs.

API Security ist von großer Bedeutung, da immer mehr sensible Informationen über APIs übermittelt werden. Hacker haben es auf diese Informationen abgesehen und verwenden ausgeklügelte Methoden, um einen Hack zu initiieren.

API-Managementplattform bietet Sicherheit

Eine API-Managementplattform wird eingesetzt, um die APIs zu verwalten (zu managen), die eine Organisation verwendet. Eine API-Managementplattform besteht aus einer Reihe von Tools, mit denen APIs sicher und effizient der Außenwelt zugänglich gemacht werden können. Wie bereits beschrieben, ist eine API für die Kommunikation konzipiert, und dies schafft Sicherheitslücken. Der wichtigste Vorteil eines gut durchdachten API-Managements ist daher die Sicherheit.

Eine gute API-Managementplattform wie Boomi-API-Management, Azure-API-Managent oder Mulesoft-API-Management bietet auch Verdienstmodelle für Unternehmen. Zum Beispiel durch die Bereitstellung von Informationen und Dienstleistungen für Kunden und Partner in standardisierter Form. Ferner bietet die Plattform die Möglichkeit, die Backoffice-Systeme vor zu vielen Anfragen in kurzer Zeit zu schützen.

APIs machen Verbindungen einfacher

Das Marktforschungsunternehmen Gartner berichtete schon vor einem Jahrzehnt, dass APIs die Integration und Verbindung von Menschen, Standorten, Systemen, Daten und Algorithmen erleichtern. Dies geschieht, um neue Nutzererfahrungen zu ermöglichen, Daten und Informationen auszutauschen, Transaktionen und Algorithmen zu realisieren und neue Produkt-Service-Modelle zu schaffen.

In diesem Text haben wir erläutert, dass diese positiven Auswirkungen der Nutzung von APIs nicht nur großen Unternehmen vorbehalten sind. Jedes Unternehmen mit einer App und einer Website kann APIs erfolgreich einsetzen und gemeinsam mit Partnern, Kunden und Lieferanten ein digitales Ökosystem schaffen. Eine gute API-Managementplattform kann Sicherheitsprobleme weitgehend beseitigen.