fb
API Management 5 min

Die API-First Entwicklung

Wie durch einen API-First Ansatz Ihr Business über seine Grenzen hinauswachsen kann.

RZW pasfoto 2020
Ruben van der Zwan
CEO & Co-Founder
API First Development
Scrollen

Die Zeiten, in denen der einzige Weg zum Erfolg darin bestand, das Wissen über das Business an nur wenige Personen zu koppeln, sind längst vorbei. Heute erfordern Transparenz und Open Source einem anderen Weg nach vorne. Open Banking und Open Healthcare sind der lebende Beweis dafür, dass ganze Branchen ihr Innenleben schnell iterieren können. Neue Wachstumschancen ergeben sich, wenn sich Unternehmen für einen API-First-Ansatz entscheiden. Willkommen zu dieser tieferen Erkundung der Vorteile einer API-First-Entwicklung.

Open Banking und Open Healthcare kündigen eine neue Ära an

In einem aktuellen Blog über Open Healthcare,  konnten wir aufzeigen, dass mit dem Anstieg der APIs im Gesundheitswesen eine neue Ära anbricht. Der API-First-Ansatz verändert die gesamte Landschaft. Und das aus gutem Grund. Wir leben in einer Welt, in der die Realität und die Virtualität nahtlos ineinander übergehen. Das Internet der Dinge ermöglicht den verschiedenen Geräten, direkt auf die Bedürfnisse unseres persönlichen und professionellen Lebenstils zu reagieren und zu kommunizieren. Die einwandfreie Interoperabilität in Echtzeit zwischen Geräten und Systemen wird eher zu einer Notwendigkeit als zu einem Luxus. In manchen Fällen sogar, hängen Leben davon ab .

Vor diesem Hintergrund täten Unternehmen aller Branchen gut daran, all die Möglichkeiten zu erkennen, die aus einem API-First-Ansatz resultieren – einem Business-Boost, dringend benötigt wird.

Design und Aufbau als Brückenschlag konzipiert

API ist die Abkürzung für „Application Programming Interface”. Eine API verbindet zwei Stücke Software und ermöglicht das mühelose Hin- und Herbewegen von Anfragen und Antworten. Die API ist wie ein Übersetzer, der sicherstellt, dass nur die richtige Information passiert, damit beide Systeme präzise arbeiten können.  

Wie der Kellner in einem Restaurant fungiert die API wie ein Brückenschlag zwischen dem Kunden mit der Front-End-Erfahrung und der Küche mit den Back-End-Anfragen.

Der Kellner im Restaurant bewirkt, dass der Kunde nicht selbst in der Küche nachprüfen muss, ob seine Bestellung auch wirklich eingegangen ist. Und im Gegenzug braucht die Küche den Kellner, um dem Kunden nicht nur die rohen Zutaten, sondern ein komplett zubereitetes Menü servieren zu können.

Was ist eigentlich API-First?

Früher hieß es immer „Code-First“, wenn es um das Programmieren ging. Dies bedeutete, dass Developer zuerst den Code der Funktionalität der Software schreiben und in einem späteren Stadium herausfinden würden, wie diese Software mit anderen Systemen kommunizieren sollte.  

Da keine Software der anderen gleicht, erhält dieser Ansatz ganz klar die rote Fahne. Außerdem erfordert es ein Basteln mit dem Code sowie ein Bootstrapping einer Brücke zwischen den beiden. Sie können sehen, dass dieser Ansatz ressourcenintensiv und zeitaufwändig ist, da Sie nämlich beim Skalieren diese Brücke von Grund auf neu aufbauen müssen.

Dev-Teams haben auf die harte Tour herausgefunden, dass es nicht darauf ankommt, wie eine Software aufgebaut ist, sondern ob sie mit beiden Seiten fließend kommunizieren kann.

In einer Cloud-basierten Umgebung, in der Millionen von Anwendungen und Funktionen interessante Add-Ons für Ihr Unternehmen sind, ist es wichtig, dass Sie einem mühelosen Informationsfluss Priorität einräumen. Ein API-First-Ansatz bedeutet, dass zuerst immer die Brücke gebaut wird. Indem Sie das Verbindungsstück – die API – erstellen, können Sie es ganz einfach mit einer beliebigen Software auf beiden Seiten zusammenfügen.

Die fünf Vorteile der API-First-Entwicklung

Okay, wir wissen jetzt also, dass es cleverer ist, Brücken zu bauen, wenn es um reibungslose Interoperabilität und Integration geht. Was aber sind genau die Vorteile der API-First-Entwicklung?

1. Schnellere Markteinführung

Mit der API-First-Entwicklung lassen sich im Grunde Brücken wie mit Lego-Blöcken erstellen. Diese vorgefertigten Konnektoren beschleunigen Ihren gesamten Entwicklungsprozess. Weil Sie die gleiche Struktur wiederverwenden können, indem Sie einfach die Verbindungspunkte so anpassen, dass sie zu Ihrer Software passen. Die API-First-Entwicklung reduziert die Entwicklungskosten erheblich und führt zu einer schnelleren Markteinführung, was unter dem Strich einen Wettbewerbsvorteil bedeutet.

2. Tolerierbare Fehler

Vor einiger Zeit haben wir über ESBs vs. Microservices und die Bedeutung des tolerierbaren Fehlers geschrieben. Ein Enterprise Servicebus (ESB) ist ein monolithischer Anwendungsansatz zur Integration, wobei eines seiner Hauptprobleme darin liegt, dass er sehr schwer zu skalieren ist. Für den Fall, dass Sie eine bestimmte Funktionalität des ESB anpassen möchten, muss nämlich der gesamte ESB aktualisiert und neu erstellt werden. Anders ausgedrückt: es hat einen Single Point of Failure (SPOF). Bei einem API-First-Ansatz tritt dieses Problem jedoch nie auf, da jede API separat erstellt und angepasst werden kann, ohne Auswirkungen auf das gesamte System.

3. Kompatibilitätssteigerung

Wenn eine Brücke immer auf die gleiche Weise erstellt wird, bedeutet das, dass sie mit endlos vielen neuen Straßen verbunden werden kann, was zu einer Erhöhung der Kompatibilität führt. Bei einer API-First-Entwicklung ist es wichtig, dass Sie eine immer aktualisierte API-Dokumentation haben. Swagger und API blueprint sind Beispiele für Tools, die die Standardformatierung von APIs unterstützen. Weil Sie möchten, dass Ihre Teams wissen, wie verschiedene APIs erstellt und dokumentiert werden, um ein wiederverwendbares Protokoll von Anwendungsfällen zu erstellen.

4. Omnichannel-Erlebnis

Einer der Hauptvorteile von APIs besteht darin, dass sie ein nahtloses Kundenerlebnis schaffen. Wir leben in einer Zeit, wo Kunden (ob B2C oder B2B) ein einwandfreies digitales Erlebnis über alle Kanäle und Geräte hinweg verlangen. API-First gibt Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Tools nahtlos zu verbinden und so ein unübertroffenes Omnichannel-Erlebnis zu bieten.

5. Schnelle Innovation

Wie bereits erwähnt, wird Ihre Markteinführungszeit durch API-First erheblich reduziert. Darüber hinaus können Sie schnell iterieren und innovieren. API-First funktioniert besonders gut in der Cloud-Entwicklung, ermöglicht Rapid Prototyping und erleichtert automatisierte Bereitstellungstests und Continuous Delivery-Pipelines.

Bereit, um mit der API-First-Entwicklung in Führung zu gehen?

Mit einem API-First-Ansatz haben Sie den Schlüssel zur digitalen Transformation in der Hand. APIs erleichtern die Zusammenarbeit, schaffen neue Wege für Unternehmen und können ganze Branchen zum Besseren revolutionieren. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit einer API-First-Entwicklung die beste Integrationsstrategie gestalten können, kontaktieren Sie uns bei Yenlo, oder schauen Sie auf Ihre möglichen Integrationslösungen. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.